Produkte

ROTOfix®

Das Prinzip

News

Kontakt

Startseite Behörden Kontakt Impressum Sitemap

Gerätebeschreibung des ROTOfix® Systems

ROTOfix ist ein Walzenstreichgerät, bei dem alle Aggregate auf einem vierrädrigen Chassis aufgebaut sind. Der Anwender schiebt das Gerät über die zu behandelnde Fläche. Die Vorderräder sind voll drehbar, die Hinterräder starr montiert. Dadurch ist der ROTOfix auch auf kleinstem Areal voll beweglich.

--> Bedieneinheit am Schiebegestänge (höhenverstellbar)
--> Klappbare Gerätehaube
--> Gel-Batterie mit Ladekontrollanzeige
--> 12 Liter Vorratstank mit externer Pumpe unter der Gerätehaube
--> Elektromotor für stufenlose Höhenverstellung der Streicheinrichtung

Die Streicheinheit besteht aus:

--> Streichwalze mit saugfähiger Oberfläche
--> Abschirmgehäuse mit Serviceklappe
--> Antriebsmotor der Walze
--> 2 Flachstrahldüsen und Schaumsensor im Abschirmgehäuse
--> 2 Führungsräder
--> Tropfschale zum Reinigen der Walze


Technische Daten:

Gesamtbreite: 63 cm
Arbeitsbreite: 60 cm
Hubhöhe: 1 bis 25 cm
Behälter: 12 Liter
Batterie: Gel-Batterie, 16 A, aufladbar

Alle Aggregate sind einzeln mit Schlauch- oder Elektroleitungen verbunden. Alle Module werden zentral über die Bedieneinheit gesteuert und kontrolliert.

Um zu gewährleisten, dass kein Herbizid auf den Boden trifft, wurden mehrere Sicherheitsvorkehrungen eingebaut. Neben der Verhinderung von Abtrift durch das Abschirmgehäuse kann die Dosierung des Herbizids exakt kontrolliert werden. Zur Überprüfung des Feuchtigkeitsgehaltes auf der Walze dient Spülmittel, das dem Herbizid-Wasser- Gemisch zugegeben wird. Der durch Reibung erzeugte Schaum dient als Feuchtigkeitsindikator. Wird zuviel Schaum produziert - etwa durch zu häufige Bedienung der Pumpentaste oder verminderte Schaumabnahme durch geringere Unkrautdichte - reagieren eingebaute Schaumsensoren mit einer vorübergehenden Sperrung des jeweiligen Magnetventils. Wenn nur ein schmaler verunkrauteter Streifen behandelt werden soll, kann die Teilbreitenschaltung genutzt werden. Diese eingebauten Vorsichtsmaßnahmen ermöglichen eine gezielte und sichere Unkrautbekämpfung und gewährleisten, dass kein Herbizid auf den Boden gelangt. Im übrigen sorgt die spezielle Formulierung des Glyphosats im Roundup®Roto dafür, dass der Wirkstoff in kürzester Zeit von der Pflanze aufgenommen wird.